Moral­phi­lo­so­phen sind kei­ne Engel. Das weiss der Lie­der­ma­cher Nils Alt­haus. Er ver­pflich­tet sich der Moral, ohne sei­ne «böse Ader» auf­zu­ge­ben. Eine Ader – sowohl Mit­tel wie Zweck: Dank ihr wur­de der Ber­ner zum erfolg­rei­chen Büh­nen- und Film­künst­ler. Mit ihr führt er der Gesell­schaft eine neue Sicht der Din­ge vor.

Wei­te­re Inhal­te

  • Büro für kla­re Ver­hält­nis­se
  • Klei­der­tausch­bör­se
  • Pho­to­gra­phi­sche Gesell­schaft Bern